Bauern- und Rebleutezunft Burkheim                   

 

Herzlich Willkommen  bei der Bauern- und Rebleutezunft Burkheim 

 

Wo Tradition und Moderne sich begegnen, wo Werte Bestand haben,   wo Wissen gegen Vergessen kämpft,   wo Natur und Mensch im Einklang sind  -   nur dort kann das Pflänzchen Zukunft gedeihen.

 

 

Wo Wind und Regen der Sonne den Vortritt lassen, wo feuriges Vulkangestein im Lössmantel warm gehalten wird, wo Leidenschaft und Ehrgeiz den Weinberg prägen - nur dort kann ein guter Wein entstehen.

 

Wo  Menschen dieses Geschenk repektvoll bewahren und ihre Freude daran teilen, wo Fremde willkommen sind und gemeinsam Feste gefeiert werden  - nur dort ist Erinnerung dauerhaft willkommen.

 

Wo jeder Einzelne Teil des Ganzen ist, wo Miteinander Nähe zulässt  - nur dort kann sich Stolz vermehren.  

 

Wo das Beschriebene in einem Lied besungen wird - dort wirst du mit einstimmen: 

 

Es litt e Städtli wundernett nit witt vum Rhinesstrand

es luegt der Sankt Pankraziturm witt usse übers Land;

scheni alte Hüsle hetts - e Schloß un e Tor,

es wohnt e eige Völkli drin voll Gmüet un voll Humor,

scho meh als toised Johr ischs alt, mi Burke am Rhii,

´s isch immer, ´s isch immer so gsi!  

...                                                                                             erste Strophe des Burkheimer Liedes  

                                                                                                                 

 

                                                                                  

 

Was uns antreibt 

 

Die Bauern- und Rebleutezunft Burkheim möchte  

- Werte bewahren

- Werte nachhaltig leben

- Werte vermitteln 

 

 

Partnerschaften

 

Die Burkheimer Zünfte

- Fischerzunft Burkheim

- Handwerkerzunft Burkheim

- Bauern und Rebleutezunft Burkheim

Neben der Bauern- und Rebleutezunft Leben die zeitgleich gegründete Handwerkerzunft (1571) und die noch ältere Fischerzunft (1442)  den Zunftgeist auch heute noch aktiv weiter.  Die Zünfte beteiligen sich an kirchlichen Prozessionen, geleiten verstorbene Mitglieder oder deren Ehefrauen auf ihrem letzten Weg und richten gemeinsam Feste wie das Zunftvesper aus. Mit dem  Projekt "ZiA - Zunft in Aktion" engagieren sie sich in neuen nachhaltigen Projekten und begleiten  und unterstützen diese.   

 

Der Kultur- und Geschichtsverein der Burkheimer Zünfte e.V.

Die Zünfte sind auf der Grundlage von bestätigten Gründungsurkunden durch die damaligen Obrigkeiten  entstanden und nachfolgend durch Bestätigungen  ( siehe Zunftgeschichte) gefestigt worden, eine Überführung in neue Rechtsgrundlagen (z.B. Vereinsregister) hat jedoch nie stattgefunden, sodaß die Zunft nach heutiger Rechtslage als Interessengemeindschaft gilt.  

Als quasi übergeordnete Institution wurde daher am 01.03.1999 der Kultur- und Geschichtsverein der Burkheimer Zünfte als eingetragener Verein gegründet. Die jeweiligen Zunftmeister sind seither Kraft Amtes im Vorstand der Vereins.

Der Kultur und Geschichtsverein der Burkheimer Zünfte widmet sich der Aufarbeitung der Ortsgeschichte, und des kulturellen Lebens in Burkheim. Das Familienbuch Burkheim wurde bereits veröffentlicht, ein weiteres Buch  " Burkheimer Stadtgeschichte(n)" ist in Arbeit und soll bald möglichst erscheinen. Neben der Beteiligung am Burkheimer Weinfest richtet der Verein die jährliche Kulturnacht aus. Im Rahmen der  Burkheimer 1250 Jahrfeier wurden im Ort verteilt, "Stadtansichten gestern und heute" angebracht, die nun  jährlich zwischen Ostern und Oktober dem Besucher einen Ein- und Rückblick in die Burkheimer Geschichte gewähren.  

 

Der Winzerkreis Burkheim

Der Winzerkreis Burkheim ist ebenfalls als eingetragener Verein, dem Burkheimer Weinberg verbunden. Deren Mitglieder sind Winzer die haupt- oder nebenberuflich Reben auf Burkheimer Gemarkung bewirtschaften. Das Hauptanliegen des Winzerkreises ist der  Austausch von fachlicher Kompetenz im Bereich Weinbau, und ist neben der amtlichen Weinbauberatung der Anlaufpunkt für Fragen und Informationen in der Rebarbeit. Darüber hinaus organisiert der Winzerkreis Infoveranstaltungen, fachbezogene Ausflüge und gesellige Zusammenkünfte für die Vereinsmitglieder.

Die Bauern und Rebleutezunft arbeitet eng mit dem Winzerkreis zusammen und versucht sich in den vielfältigen  Themen zu ergänzen. 

 

Burkheimer Winzer e.G.

Die Burkheimer Winzer  e.G.  ist auf der Grundlage einer Genossenschaft für die Verarbeitung der Weintrauben und für die Vermarktung des Weines aus den Burkheimer Rebanlagen zuständig.  Mitglieder und Vorstände der Burkheimer Winzer e.G. kommen ebenfalls aus den Reihen des Winzerkreises und der Bauern und Rebleutezunft und bilden damit eine optimale Symbiose der verschiedenen Vereinigungen.  Ein harmonisches Miteinander ist die Grundlage der konstruktiven Zusammenarbeit.  

 

Hotel & Restaurant Kreuz Post

Das Hotel & Restaurant Kreuz Post ist seit jeher der Treffpunkt der Bauern und Rebleute beim jährlichen Gebot der Zunft. Die Familie Gehr, selbst Mitglied in der Zunft, unterstützt die Zunft seit vielen Jahren. 

 

Kooperationen 

Projekt "ZiA - Zunft in Aktion"

Im Projekt "ZiA" arbeitet die Bauern und Rebleutezunft in enger Kooperation mit der Wilhelm Hildebrand Grundschule in Oberrotweil und dem Kath. Kindergarten Burkheim an einem Ackerprojekt, mit dem Ziel die Entstehung von Nahrungsmittel,  und damit einen Bezug dazu herzustellen und gemeinsam zu erleben.  

 

Flurneuordnung Nonnental

Im Projekt Flurneuordnung Nonnental arbeitet die Bauern und Rebleutezunft mit dem Amt für Flurneuordnung und dem Vorstandsgremium der Teilnehmergemeinschaft zusammen.

Um die bei der Rodung der Rebflächen im Flurneuordnungsgebiet Nonnental anfallenden Materialien umweltgerecht zu verwerten,  stellt die Bauern und Rebleutezunft ein Entsorgungs- und Recyclingkonept zur Verfügung. 

 

 

 

Traditionen   

 

 

 

 

Der heilige Urban von Langres ist der Schutzpatron der Winzer  und damit auch der Bauern und Rebleutezunft Burkheim. Die Heiligenstatue wird auch heute noch zusammen mit den beiden Freudstangen an kirchlichen Prozessionen, begleitet durch die Zunftheiligen der Fischerzunft (Hl. Petrus) und der Handwerkerzunft (Hl. Josef), sowie von kirchlicher Seite von der Heiligen Mutter Maria und dem Hl. Pankrazius Schutzpatron der Stadt Burkheim, durch den Ort getragen.

 

 

 

 

 

Fronleichnamsprozession 2015 (Bild Herbert Trogus)

 

 

 

An Beerdigungen von Zunftmitgliedern oder deren Ehefrauen übernimmt dessen Zunft den Tragedienst und begleitet den Verstorbenen auf seinem letzten Weg. Sofern personell möglich, wird der Sarg von der Kirche zum Friedhof zusätzlich mit den zunftübergreifenden Leidstangen begleitet.